Kanada

07.09. - 30.09.2008


Parc National de la Jacques-Cartier

Im September 2008 brachen wir zu einer weiteren Reise auf. Diesmal war der Osten Kanadas unser Ziel. Von Frankfurt flogen wir nach Toronto.

Wie schon bei einigen Reisen zuvor, waren wir auch auf dieser Reise mit einem Wohnmobil unterwegs. Etwa 4.400km legten wir zurück.


Das Wohnmobil haben wir bei Fraserway geliehen. Der Wagen war technisch in Ordnung (wir hatten jedenfalls keine Panne) und sehr umfangreich ausgestattet. Es gab einen Herd mit Backofen, Heizung, Klimaanlage, eine Toilette mit Dusche und vieles mehr. Für 2 Personen war der Wagen mehr als groß genug. Uns war wichtig, dass wir das Bett nicht jeden Abend auf und am nächsten Morgen wieder abbauen müssen.
Was wir vorher nicht bedacht haben, war der Spritverbrauch. Dieser hat sich als echter Kostenfaktor herausgestellt. Mit ca. 25 Litern pro 100 Kilometer und einem 180-Liter-Tank erfreuten wir einige Tankwarte.


Québec

Nach zwei Tagen Toronto machten wir uns auf den Weg. Das erste Ziel waren die Niagara Falls. Von dort fuhren wir über Manitoulin Island und den (verregneten) Algonquin Provincial Park über Kanadas Hauptstadt Ottawa, Montréal und Québec nach Tadoussac am St. Lorenz Strom. Von dort ging es zurück in Richtung Toronto.


Killarney Provincial Park

Weitere Highlights waren die Provincial Parks Killarney, Mont-Tremblant und Jacques-Cartier. In Tadoussac fuhren wir mit einem Schiff auf dem St. Lorenz Strom und beobachteten Wale.

Los ging unsere Kanada-Reise in Toronto.


Letzte Aktualisierung: 11.07.2018

 

Webseite: © 2005-2018 by Christoph Moseler     Fotos: © by Eva Sander and Christoph Moseler