Budapest

21.6.2019


Die Kettenbrücke

Mit Bus und Bahn brachen wir an diesem Morgen auf nach Budapest. Wir beschlossen, uns zuerst die Buda-Seite anzusehen und Pest danach. Unterhalb der Burg stiegen wir aus der Straßenbahn aus. Aufgrund der Schlange vor der Standseilbahn stiegen wir zu Fuss auf den Berg.


Standseil-

bahn


Donau und Parlament

Auf der Burg angekommen, hat man einen wunderschönen Blick über die Stadt.

Leider waren wir bei Weitem nicht die einzigen Menschen, die heute Budapest besichtigten, es war schon sehr voll an diesem Tag.

Wir gingen weiter Richtung Matthiaskirche.


Matthiaskirche

Matthiaskirche


An der Burg

Nochmal Donau mit Parlament


In der Burg

Mátyás-kút (Matthiasbrunnen)


Am Buda-Ufer gingen wir bis zur Freiheitsbrücke und überquerten dort die Donau.


Freiheitsbrücke

Freiheitsbrücke


Wir sahen uns in der großen Markthalle um, in der es neben frischen Lebensmitteln auf der Empore tonnenweise Souveniers und "Sachen die die Welt nicht braucht" gibt.


Große Markthalle

Große Markthalle


Danach gingen wir entlang der Einkaufstraße Váci utca zur St.-Stephans-Basilika.


St.-Stephans-Basilika


Anschließend liefen wir zur Kettenbrücke und besuchten das Mahnmal "Schuhe am Donauufer", das an die Pogrome an Juden im zweiten Weltkrieg erinnert.


Die Kettenbrücke

Schuhe am Donauufer


Györ

22.6.2019


Am heutigen Tag fuhren wir in Richtung Österreich bis in die Stadt Györ, die wir allerdings wegen des schlechten Wetters nicht anschauten.


Letzte Aktualisierung: 06.06.2019

 

Webseite: © 2005-2021 by Christoph Moseler     Fotos: © by Eva Sander and Christoph Moseler